Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

drongo
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 11:54

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von drongo » Montag 4. August 2014, 10:02

Hallo Thomas,

ich kann bei mir keinen Versatz in der Aufzeichnung feststellen. Der müsste eigentlich erheblich sein, denn mein WR wurde zwischen Inbetriebsetzung und endgültiger Inbetriebnahme, wo er dann wirklich einspeisen konnte, nochmal umgesetzt und war dafür mehrere Tage vom Netzt getrennt. Irgendwo habe ich gelesen, dass das Problem inzwischen behoben (firmwareseitig?) wäre. Meine FW ist auch nicht die neueste, allerdings werde ich wohl kein Upgrade machen. Mein Kostal ist auf Luxra (Vertrieb über Solarkauf / St. Gobain) umgelabelt. Daher weiß ich nicht ob die Kostal-FW wirklich 100% passt.
Mit der Stromzählervisualisierung ist es bei mir auch nicht eilig. Unser Haus ist auch noch nicht fertig. Derzeit drängt das zweite Kinderzimmer auf Fertigstellung ^^

btw: @Roland: Hoffe deine beiden Jungs machen euch viel Freude!

Dann kann ich mich nur nochmal nur für Unterstützung bedanken. Meine Programmiergrundkenntnisse sind noch aus dem vorigen Jahrtausend. Das hätte mir sicher nicht soo viel gebracht.
Wenn es um Fragen beim Bauen geht könnte ich von Berufs wegen sicher besser helfen. Bin bei Bedarf per PN gerne zur Gegenleistung bereit.

Viele Grüße
Stefan

Roland
Beiträge: 214
Registriert: Montag 29. Oktober 2012, 18:19

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von Roland » Montag 4. August 2014, 10:20

Wie könnte die Stromzählerintegration rein theotetisch funktionieren? Ich habe einen Elster AS1440. Es gibt einen optischen Ausgang, der Rest ist verplombt.
So einen Zähler habe ich auch und damit auch mal einen Versuch gemacht: https://sites.google.com/site/hyperionl ... -21-mode-c
Fazit: Vergiss es, insbesondere wenn dein Zähler die kWh auch nur in Ganzzahlen ausgibt. Diese Auflösung ist viel zu grob um etwas schlaues damit anfangen zu können.
Habe damals auf Wunsch auch noch die Anbindung für ein EasyMeter Q3D gebaut (https://sites.google.com/site/hyperionl ... -21-mode-d). Das hat hervorragend funktioniert und zeigt dann wunderbar Einspeisung, Bezug und Eigenverbrauch auf.
btw: @Roland: Hoffe deine beiden Jungs machen euch viel Freude!
Danke der Nachfrage! Ja das tun sie. Fordern uns von Tag zu Tag mehr :lol:
...Fragen beim Bauen...
Da bin ich dann dafür richtig schlecht :roll: :lol:

drongo
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 11:54

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von drongo » Montag 4. August 2014, 14:31

Roland hat geschrieben:So einen Zähler habe ich auch und damit auch mal einen Versuch gemacht:
Hallo Roland,
der Ordnung halber schreibe ich mal im passenderen Thread weiter.
http://forum.solaranalyzer.de/viewtopic ... 1792#p1792

Viele Grüße
Stefan

Obendroben
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 25. Juli 2014, 21:49

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von Obendroben » Dienstag 12. August 2014, 00:17

Hallo Stefan,

Glückwunsch zum nicht-vorhandenen Versatz, ein Problem weniger! Ich meine auch mal was gelesen zu haben dass Kostal irgendwann auf eine sinnvolle interne Uhr umgestellt hat. An der Firmware will ich bisher ohne Not ebenfalls nichts ändern, so wie's ist läuft's ja prima, und das Display am Kostal ist mir herzlich egal. Kurios dass Saint Gobain auch mal PV-Anlagen verkauft hat, die kenne ich nun wirklich nur von Baustoffen (mein Rücken kann sich z.B. noch gut an 2t Trockenestrich erinnern)

Und - viel wichtiger - Glückwunsch zum baldigen Bedarf eines zweiten Kinderzimmers :-)

Apropos Baustoffe, nach einer Woche voll abendlich-armiertem Sockelunterputz auf XPS brauchte ich wieder etwas Abwechslung, also wollte ich mal sehen was denn nun unser Stromzähler eigentlich so kann. Das Ergebnis war eher verherend, ich bekomme offenbar nur ein Blinksignal mit 10000 Impulsen pro kWh, und da es ein Zweirichtungszähler ist darf ich dabei noch raten wohin die Stromreise grade geht. Es handelt sich um einen Bauer BSM-QD36A-001-1101-0000 (nicht verwandt mit dem allseits beliebten EasyMeter Q3D), man hat ja leider keine Wahl was man vom Stromversorger so bekommt.

Also bleibt mir wohl nur der gute alte Overkill, in meinem Falle eine Webcam und OCR auf dem onehin dauerhaft laufenden NUC (inspiriert von Clemens in seinem Thread "Erfassung Eigenverbrauch", aber dann doch ganz anders)

Mein Zähler macht es mir dabei nicht grade leicht, denn er wechselt alle paar Sekunden zwischen 3 verschiedenen mehrzeiligen Anzeigen in seinem Display, und die Zeilen sind auch noch unterschiedlich groß. Erste Experimente mit Testbildern und "Tesseract" als skriptfähiger OCR waren mittelprächtig, noch ist also nicht gesagt dass daraus was wird.

Falls aber doch werde ich an passender Stelle berichten. Und Fragen zum Bau finde ich bestimmt auch noch ;-)

bis demnächst,
Thomas

drongo
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 11:54

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von drongo » Dienstag 19. August 2014, 13:59

Hallo Thomas,

ich hoffe mal, dass es mir mein Stromzähler etwas einfacher macht und ich etwas Unterstützung von Roland erhalte. Gerade habe ich nämlich noch keine Vorstellung, wie genau das anzufassen wäre.
Leider ist hier in den letzten Tagen (in anderen Bereichen) nicht alles so optimal gelaufen, so dass mir keine Zeit für ausgiebige Recherchen geblieben ist.

Viele Grüße
Stefan

zash1958
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 19. November 2014, 14:57

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von zash1958 » Mittwoch 19. November 2014, 18:45

Hallo,

ich habe die Exportdatei erzeugt wie in der zugehörigen Doku beschrieben. Allerdings kommt beim mir beim Aufruf der Anwendung folgender Fehler:
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2014-11-19 um 18.44.13.jpg

Roland
Beiträge: 214
Registriert: Montag 29. Oktober 2012, 18:19

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von Roland » Freitag 21. November 2014, 16:59

Hallo

Kannst du mir mal deinen PMC-Export zusenden?

Gruss
Roland

schultzi
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 7. Juni 2013, 13:40

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von schultzi » Montag 4. Januar 2016, 14:17

Hallo,
ein frohes neues Jahr und gute Erträge.
Vom letzten Datum leider weit weg; trotzdem habe ich das Problem, dass aufgrund von Netzwerkausfällen mir verschiedene Tage / Zeiten fehlen.
Die csv-Dateien habe ich alle erstellt bekommen. Nun die Frage, wo kommen die Daten hin ?
Die Datenerfassung läuft über einem Raspberry; wunderbar !!!
Dort werden die Daten auf dem Pfad der im SA verknüpft ist ja importiert. Parallel werden die Daten lokal im Verzeichnis
<Benutzer>\Solaranalyser\... gespeichert.
Die Daten habe ich sowohl auf dem Raspberry kopiert, als auch lokal. Leider bleiben die Lücken weiterhin :?
Für jede Hilfe schon jetzt vielen Dank !!

Dabei habe ich auch festgestellt, dass mein Tool Piko-Master-Control 2.0 seit dem Umstieg auf win10 nicht mehr vorhanden ist.
Ebenso schein es auf der Kostalseite als auch im Netz nicht mehr verfügbar zu sein ?! Kann mir da jemand mehr zu sagen ?

Viele Grüße

Christoph
_____________________________________________________________

Anlage 9,75kWp; 50xSchott Perform Mono 195 Wp;
WR Kostal Piko 10.1 - Kommboard2 SW 4.11
Raspberry Pi

Roland
Beiträge: 214
Registriert: Montag 29. Oktober 2012, 18:19

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von Roland » Dienstag 5. Januar 2016, 10:45

Hallo Christoph

Verstehe ich richtig, dass du die fehlenden Dateien mit meinem Tool erfolgreich erstellen konntest?
Die einzelnen Tagesdateien kannst du dann auf dem Raspi dorthin kopieren wo auch Hyperion hinloggt (die müssten dort ja fehlen).
Die von meinem Tool erstellte days_hist.js musst du noch mit der bereits existierenden days_hist.js auf dem Raspi vereinen.
Wenn du in SA dann den Sync anwirfst sollte er dir die fehlenden Daten nachladen.

Gruss
Roland

schultzi
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 7. Juni 2013, 13:40

Re: Datenkonvertierung: Piko Master Control -> Hyperion

Beitrag von schultzi » Dienstag 5. Januar 2016, 16:14

Hallo Roland,
vielen Dank für die rasche Antwort.
Ja, die Dateien wurden mit deinem Tool erstellt; die PMC-Datei hatte ich noch seinerzeit mit dem Programm unter win7 erstellen können.
Der HInweis mit den fehlenden Einträgen in der days_hist.js erklärt ja den fehlgeschlagenen Sync.
Du schreibst, dass dein Tool die days_hist.js mit erstellt; wo finde ich die den ?
Im Ordner .\Out wo die generierten Dateien sind, ist die nicht zu finden.

Viele Grüße

Christoph
_____________________________________________________________

Anlage 9,75kWp; 50xSchott Perform Mono 195 Wp;
WR Kostal Piko 10.1 - Kommboard2 SW 4.11
Raspberry Pi

Antworten