Datenquelle "Manual Data"

Datenquelle "Manual Data"

Beitragvon Saftwerk » Dienstag 5. Januar 2016, 18:20

Bei
Anlagen-Konfiguration => PV-Anlage => Hinzufügen => Datenquelle auswählen
kann man ja schon allerlei auswählen z.B. "Manual Data".

Frage:
Wie kann man das nutzen?
Wo tippt man dann in welchem Format seine Zählerstände ein?

Beispiel:
Ich habe jahrelange Listen mit nahezu täglich abgelesenen Werten für Tagstrom(HT), Nachtstrom(NT), Wasseruhr, Wärme(elektr), Wärme(therm), Autostrom, ...
Bis auf eine blöde Exceltabelle ist dabei nicht viel Auswertung zu sehen.
Ich würde gerne mehr herausholen z.B. Wirkungsgrad der Wärmepumpe etc.

Geht das mit SolarAnalyzer oder wie macht man sowas?
Vielleicht kann man ja noch mehr Daten erfassen Temperaturen, Luftfeuchte für innen und außen ...
Bisher wird nur der Wechselrichter automatisch ausgelesen (vom SolarAnalyzer)
Saftwerk
 
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 24. Mai 2014, 11:44

Re: Datenquelle "Manual Data"

Beitragvon RasGer » Samstag 16. Januar 2016, 13:13

Saftwerk hat geschrieben:Bei
Anlagen-Konfiguration => PV-Anlage => Hinzufügen => Datenquelle auswählen
kann man ja schon allerlei auswählen z.B. "Manual Data".

Frage:
Wie kann man das nutzen?
Wo tippt man dann in welchem Format seine Zählerstände ein?


Hi Saftwerk,

Du bist schon auf dem richtigen Weg. Du kannst bei einer solchen Anlage nur manuell Daten eingeben. Allerdings keine Zählerstände sondern Erträge. Das kann man verwenden, wenn man alte Ertragsdaten als Monatserträge vorliegen hat. Die Monatserträge kannst Du dann über die Funktion Tageswertkorrektur auf den letzten Tag des Monats eingeben.

Per Solarpark-Funktion verknüpfst Du dann Altdaten (Monatserträge) und Neudaten (vom Datenlogger) zu einer Anlage.

Einfacher geht es allerdings, wenn Du Dich nach der Anleitung richtest und nicht über eine Anlage "Manual Data" gehst:
http://docs.solaranalyzer.de/pc/Altdate ... ragen.html



Saftwerk hat geschrieben:Beispiel:
Ich habe jahrelange Listen mit nahezu täglich abgelesenen Werten für Tagstrom(HT), Nachtstrom(NT), Wasseruhr, Wärme(elektr), Wärme(therm), Autostrom, ...
Bis auf eine blöde Exceltabelle ist dabei nicht viel Auswertung zu sehen.
Ich würde gerne mehr herausholen z.B. Wirkungsgrad der Wärmepumpe etc.

Geht das mit SolarAnalyzer oder wie macht man sowas?


Solange es Energiewerte sind - also Wh, kannst Du SolarAnalyzer dafür verwenden.

Leg Dir doch einfach mal eine Anlage "Manual Data" an, definiere unter "Anlagenkonfiguration->Wechselrichter" z.B. Tagstrom (Kanal 1) und Nachstrom (Kanal 2) und tippe ein paar Werte ein: http://docs.solaranalyzer.de/pc/Anlagen ... rrekt.html

Im SolarAnalyzer-Cache findest Du danach die Datei days_hist_fix. Die Datei kannst Du in einem Texteditor öffnen. Das Format sollte selbsterklärend sein. Wenn du Deine Excel-Tabelle als csv-Datei exportierst, kannst du mit einem guten Texteditor (z.B. Textpad), die nötigen Anpassungen blitzschnell vornehmen, um aus dem csv-format das SolarAnalyzer-Format zu machen.

Viele Grüße
Stephan
Benutzeravatar
RasGer
 
Beiträge: 898
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 10:48

Re: Datenquelle "Manual Data"

Beitragvon Saftwerk » Sonntag 17. Januar 2016, 23:28

Danke es hat geklappt.
Leider ist das nicht ganz das was ich erhofft hatte, da man in dem Monatsansichten nichts rechnen kann.
z.B. Verhältnis Strom zu Wärme oder Verhältnis Hochtarif zu Niedertarif
So kann ich mit den Manual-Data letztlich nur folgendes machen:
Mit dem Anlagenvergleich zwei Jahre optisch miteinander vergleichen. :(

Noch ein Feedback 1:
Wenn man die Wechselrichter konfiguriert: Button "WR Konfiguration", Namen eintragen und dann "Übernehmen" klickt,
dann wird der Name erst mal *nicht* in der Wechselrichterliste angezeigt.
Erst wenn man auf einen andere PV-Anlage selektiert und dann wieder zur neuen PV-Anlage zurückwechselt, dann werden auch die zuvor eingegebenen WR-Namen gezeigt.

Feedback 2:
Wenn in der Tageskorrektur Werte mit Komma eingegeben werden, dann wird der Wert nicht übernommen.
Ja, mein Fehler (ich wollte Kubikmeter eintippen, aber mit Liter gehts ja auch.
Aber ein Hinweis mit Beispielwert wäre trotzdem toll gewesen, damit die Tipparbeit nicht umsonst war.

Feedback 3:
Wenn man in der Tageskorrektur den letzten Tag des Monats gewählt hat und Monat +/- klickt, dann, wäre es praktisch wenn man dann wieder am letzten Tag des Monats landet.

Feedback 4:
Die Wechselrichter wurden nicht in der Reihenfolge angezeigt in der ich sie eingegeben hatte.
Da man die WR-Reihenfolge auch nicht in der Anlagen-Konfiguration mit den Button "Pfeil hoch","Pfeil runter" ändern konnte (weil ausgegraut), musste in der config.xml die Reihenfolge der <WR_NAME_1> bis <WR_NAME_7> wieder Richtig stellen. Die WR wurden in der Reihenfolge angezeigt, wie die xml-Tags in der config.xml stehen richtig wäre aber die Reihenfolge nach den mummern in den xml-Tags.

Ich habe es so eingegeben:
Alpha
Bravo
Charly
Delta
Echo
Foxtrott
Golf

So war es in der config.xml und so wurde es auch (falsch) angezeigt
<WR_NAME_2>Bravo
<WR_NAME_3>Charly
<WR_NAME_6>Foxtrott
<WR_NAME_1>Alpha
<WR_NAME_7>Golf
<WR_NAME_5>Echo
<WR_NAME_4>Delta

Feedback 5:
Seit Jahren nutze ich SolaranalyzerPro, aber die coole Hilfe hab ich zum ersten Mal gesehen.

Danke nochmal!
Saftwerk
 
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 24. Mai 2014, 11:44

Re: Datenquelle "Manual Data"

Beitragvon RasGer » Donnerstag 21. Januar 2016, 15:01

Hallo Saftwerk,

zuerst einmal vielen Dank für Dein umfangreiches Feedback. Die Punkte 1 bis 3 sind in die neue SolarAnalyzer PC-Version 3.6.1.0 als Bugfixes bzw. Verbesserungen eingeflossen.

Saftwerk hat geschrieben:Feedback 4:
Die Wechselrichter wurden nicht in der Reihenfolge angezeigt in der ich sie eingegeben hatte.


Hierbei handelt es sich nur um ein Schönheitsproblem. Sowie die App neugestartet wurde, sollten sämtliche Wechselrichter in der Reihenfolge ihrer Kanalnummern auch im Anlagenbaum erscheinen. Zumindest ist das hier bei mir so. Eine manuelle Sortierung der xml-Tags ist also überflüssig. Programmatisch ist die Behebung dieses Schönheitsfehlers ziemlich aufwändig, so dass ich daran erstmal nichts ändern werde zumal "Manual Data" auch kaum genutzt wird. Manuelle Monatserträge (Altdaten) kann man wie gesagt besser über eine Kopie der Anlage einpflegen. "Manual Data" ist somit eigentlich obsolet.

Ob Deine Feature-Wünsche z.B. Rechenregeln über Kanäle hinweg oder Gas, Wasser, Wärme & Co. jemals ihren Weg in den SolarAnalyzer finden werden, also aus heutiger Sicht würde ich eher Nein sagen. Denn dann wäre es kein SolarAnalyzer mehr, sondern ein HomeAnalyzer und dafür fehlt mir momentan jegliche Motivation irgendwas in der Richtung zu machen.

Also danke nochmal für Dein Feedback & viele Grüße
Stephan
Benutzeravatar
RasGer
 
Beiträge: 898
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 10:48


Zurück zu Datenlogger und Datenquellen für SolarAnalyzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




cron